Große Hängebrücke

20140202_131602

Materialbedarf

  • 2 Bänke mit Einhängeleiste
  • 2 große Sprungkästen (3-teilig)
  • 2 Weichböden
  • 2 kleine Kästen
  • 2 Ringe
  • 4 Sprungseile

Zeit: 15 Minuten
Personen: 1

Aufbauanleitung

20140202_130821Die Ringe seitlich an den Bänken anlegen und mit Seilen verbinden. Hierzu die Seile unter der Sitzfläche zwischen dem Fuß und der Einhängeleiste durchführen und mit einem Kreuzknoten verbinden.

 

 

 

20140202_130659Dann die freien Enden der Seile nutzen, um die Bänke für alle Fälle mit einem weiteren Kreuzknoten gegen Herabfallen zu sichern.

Anschließend die Brückenmitte auf die gewünsche Höhe hochziehen (eventuell von einer zweiten Person helfen lassen).

 

20140202_131420Nun an den freien Bankenden die beiden seitlichen Sprungkästen unterschieben. Auch hier sollte gegen Herabfallen gesichert werden. Hierzu kann man gut die beiden Ausspaarungen am Kastendeckel nutzen.

Zum Schluss den Aufbau noch durch zwei Weichböden sichern.

 

Variationen

Für größere Kinder können bei den beiden seitlichen Sprungkästen weitere Kastenteile  eingeschoben werden. Ab dem vierten Kastenteil sollte jedoch auch der Sprungkasten mit Matten gesichert werden. Auch die Steigung der Bänke lässt sich je nach Alter der Kinder anpassen. Die Hängebrücke kann auch sehr gut in einen Rundkurs integriert werden.

Hier haben wir mit dem Schwungtuch ein Dach für die Brücke gebaut. Gespannt ist das Dach über Seile, die oben an den Seilen der Ringe und unten an den Holmen der Parallelbarren befestigt sind.

 

 

 

Achtung!

Nur etwa die Hälfte des Gewichts der beiden Bänke lastet auf der Turnringanlage, den Rest nehmen die beiden seitlichen Kästen auf. Wenngleich solche Anlagen das Gewicht eines Erwachsenen und die beim Turnen entstehenden Fliehkräfte locker aufnehmen, besteht natürlich aufgrund der Länge der beiden Bänke trotzdem die Gefahr, dass die Brücke von zu vielen Kindern gleichzeitig betreten und damit die Turnringanlage überlastet wird. Achten Sie darauf, dass dies nicht passiert!