Aufbauten

HängebrückeBalancieren

Balancieren kann man auf den unterschiedlichsten Geräten: Seile, Reckstangen, Bänke. Besonders interessant wird es, wenn das Ganze auch noch ein wenig frei schweben kann und dadurch so richtig schön wackelig wird…

 

KLETTERNKlettern

In jeder Halle gibt es in der Regel auch ein Klettergerüst und Kletterstangen. Hier zeigen wir ein paar Beispiele, wie man kleine Racker sonst noch in luftige Gefilde bringen kann!

 

SPRINGENHüpfen und springen

Ab einer bestimmten Höhe kribbelt es beim Blick nach unten! Für den Fall der Fälle sollte man schon als Kind wissen, was man kann und wie man es macht. Mit einer dicken Weichbodenmatte als Ziel lernen Kinder ohne Angst, richtig zu springen und abzurollen.

 

KRABBELN_UND_KRIECHENKrabbeln und kriechen

Auch die kleinen Gäste in der Halle wollen unterhalten werden. Was mag wohl unter dem Schwungtuch auf die mutigen Entdecker warten? Und wer traut sich, ohne Papi und Mami einmal ganz durch den Tunnel?

 

RUTSCHEN_UND_ROLLENRutschen und rollen

Eine schräge Ebene, ein Rollbrett und ein wenig Schwerkraft: Schon geht sie los die wilde Fahrt. Auf der Rollenrutsche gibt’s ’ne gratis Rückenmassage und mit zwei eingehängten Bänken und einem Filztuch lässt sich eine prima Sprungschanze bauen…

 

SCHWINGEN_UND_SCHAUKELNSchwingen und schaukeln

Schaukeln sorgt immer wieder für ein herrliches Kribbeln im Bauch. Die Turnring- und Seilanlagen in der Halle haben eine optimale Länge, um Kinder schön zu verschaukeln.

 

ZeltChillen

Nach dem anstrengenden Rennen, Toben und Klettern muss man auch mal ausruhen und die Seele baumeln lassen. Ein Schwungtuch, ein Weichboden – schon steht ein Zelt bereit zum Träumen unter schillernden Farben!

 

GCanyonSonstiges

Alles was sich oben nicht unterbringen lässt, haben wir hier aufgelistet. Der Canyon zum Beispiel gehört zu den beliebtesten Landschaften in unserem Repertoire. Aber das ist natürlich nicht alles in dieser Rubrik.

 

Rundkurs1Rundkurse

Sehr gut lassen sich einzelne Turngeräte und einige der oben gezeigten Aufbauten in einen Rundkurs integrieren. Rundkurse schaffen automatisch zwei Anreize für die Kinder: den Boden nicht berühren und es einmal ganz herum schaffen.